G-20/ Teil 3

                         Der G-20 Gipfel in Hamburg

 

Bildergebnis für g20 hamburg
Auch wenn Autos nicht von den Polizisten angezündet worden sind, völlig unschuldig sind die Polizisten nicht, haben sie doch viele Streits provoziert. Auch dass österreichische Polizisten in Hamburg unterwegs waren verurteilen wir, sind doch die Proteste und Demos in Deutschland auch Probleme der deutschen Regierung und nicht der österreichischen. 

Einmal abgesehen von den Zerstörungen und den Verletzungen, hatten die ganzen Proteste auch etwas gutes an sich, so wurde doch das ernstzunehmende Protestpotential in Deutschland und seinen Nachbarsländern sichtbar. Die Leute, die in Hamburg mitdemonstriert haben, könnten auch bei revolutionären Kämpfen an der Spitze stehen. Was wir damit sagen wollen, ist, dass sehr wohl ein revolutionär gesinntes Potentenzial in (Mittel-)Europa vorhanden ist. Diese Potentzial muss gebüzt werden! Leute, die damit sympathisieren müssen für die Linke, diejenigen sein, die man als nächstes für sich gewinnen muss! Also gehen Sie mit Ihrer jeweiligen Partei/Organisation auf die Straße und klären Sie die Leute über den Kapitalismus auf und gewinnen sie für Sich!

Weitere Artikel von der Aktion Rotfronthttp://aktionrotfront.blogspot.co.at/2017/07/aktion-rotfront.html

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

NATIONALRATSWAHL 2017

Aktion Rotfront

Die FPÖ und die Wirtschaft